Gewürze

Kreuzkümmel gemahlen

Gewürz

Als Gewürz verwendet werden die getrockneten Früchte, oft "Samen" genannt.

Geruch/Geschmack

Der Kreuzkümmel ist stark aromatisch und im Geschmack leicht scharf und bitter, was sich aber durch das Braten oder Rösten reduzieren lässt.

Verwendung

In der indischen Küche ist Kreuzkümmel eines der charakteristischsten Gewürze und wesentlicher Bestandteil von Garam Marsala und Currypulver. Die Früchte werden häufig ganz verwendet und zuerst geröstet, denn erst dann entfalten sie ihr ganzes Aroma. In Nordafrika wie auch in Frankreich ist der Kreuzkümmel eine wichtige Zutat in Couscous. Beliebt ist er auch in der arabischen und mexikanische Küche, wo er wie in Indien als vielseitiges Würzmittel in Suppen und Hülsenfrüchten sowie in Brot und anderen Backwaren dient.

Synonyme

Cumin, Kumin, Ägyptischer Kümmel, Römischer Kümmel, Türkischer Kümmel, Mutterkümmel.

Zutaten

Kreuzkümmel.

Nährwerte je 100g

Energie: 1790kJ/429kcal, Fett: 22.3g, Kohlenhydrate: 34.0g, Eiweiss: 17.8g, Salz: 0.4g

INHALT: 40.0g

CHF 6.15 
KAUFEN
Gewürzroyale mit Rohschinkenfahne
Personen
15 min.
Vorbereitung
50 min.
Kochen
HERKUNFT

Türkei, Asien

Die Heimat dieser Gewürzpflanze ist vermutlich das Nil-Tal, wo sie bereits zu biblischen Zeiten kultiviert worden ist. Von dort breitete sie sich im Mittelmeerraum aus. Heute sind die Hauptproduzenten Indien, Indonesien, China, Türkei, die GUS-Staaten und Lateinamerika.